Diese Seite verwendet Cookies um reibungslos zu funktionieren.


Veranstaltungen
20.06.2018, 16:52

Anthroposophische Arzneimittel bei Beschwerden am Bewegungsapparat

Kompaktseminar am Abend

Nummer: 25/17
Status: Bereits gebucht
Beginn: 21.06.2018, 17:00
Ende: 21.06.2018, 20:00
Anmeldeschluss: 11.06.2018, 12:00
Ort: Nürnberg
Max. Teiln.: 20
Buchungen: 6
Freie Plätze: 14
Gebühren: € 65

Beschwerden am Bewegungsapparat sind ein umfassendes Thema, zu dem die Kunden in der Apotheke Rat suchen. Die Anthroposophische Medizin verfügt hierzu über einen großen Schatz an nebenwirkungsfreien Arzneimitteln, die alleine oder auch ergänzend zur schulmedizinischen Behandlung eingesetzt werden können.

Sie lernen in diesem Seminar anhand von zahlreichen Fallbeispielen, wie Sie die vorgestellten Arzneimittel in Ihrer Beratungspraxis einsetzen und sinnvoll miteinander kombinieren können. Praktische Tipps zu äußeren Anwendungen runden das Beratungskonzept ab.

Indikationen:
Gelenk- und Rückenschmerzen, Verspannungen, Arthrose, Kalkschulter

Substanzschwerpunkte:
Arnika, Moor, Alraune, Birke, Zinn, Disci-Präparate

 

Referentin:  Christina Stock (Apothekerin und Referentin für Anthroposophische Pharmazie/GAPiD)
Veranstaltungsort: Akademie Caritas-Pirckheimer-Haus, Königstraße 64, 90402 Nürnberg, akademie@cph-nuernberg.de
max. Teilnehmer: 20
Zusatzinformationen:
Fortbildungspunkte bei der Apothekerkammer beantragt. 3 Stunden werden für die interne Weiterbildung (GAPID) anerkannt.


Anthroposophische Arzneimittel bei Allergie und Verdauungsbeschwerden

- abgesagt -

Nummer: 37/17
Status: Bereits gebucht
Beginn: 25.06.2018, 14:00
Ende: 25.06.2018, 18:00
Anmeldeschluss: 18.06.2018, 12:00
Ort: Karlsruhe
Max. Teiln.: 40
Buchungen: 1
Freie Plätze: 39
Gebühren: € 75

Auch wenn die Indikationen ganz unterschiedlich sind: Bei der ganzheitlichen Behandlung von Allergien, Migräne, Erschöpfung, Schlafstörungen, Depressionen, Hautkrankheiten und Immunschwäche spielt die Stabilisierung der Verdauungsorgane und der Verdauung eine besonders wichtige Rolle.

Deshalb lernen Sie in diesem Seminar natürliche Bitterstoffe und ihren Einsatz in anthroposophischen Arzneimitteln näher kennen. Nachdem wir uns die anthroposophischen Grundlagen zur Krankheitsbetrachtung und Heilmittelfindung angeeignet haben, lernen Sie die anthroposophische Konstitutionsbehandlung bei Allergien, speziell der Pollinose, und Migräne kennen.

Indikationen:
Allergische Erkrankungen, Verdauungsbeschwerden, Migräne

Substanzschwerpunkte:
Bitterstoffpflanzen wie Chelidonium, Enzian, Löwenzahn, sowie Stannum, Eisen, Zitrone, Quitte

Äußere Anwendungen:
Schafgarbenwickel

 

Referentin / Referent: Inge Anna Bräutigam (Apothekerin Homöopathie und Naturheilkunde, Kunstpädagogin)
Veranstaltungsort: Die Christengemeinschaft,  Christophorus-Kirche Sulzfelder Str. 2 76131 Karlsruhe
Max. Teilnehmer: 40
Zusatzinformationen:
Fortbildungspunkte bei der Apothekerkammer beantragt. 4 Stunden werden für die interne Weiterbildung (GAPiD) anerkannt.


Basiskurs Anthroposophische Arzneimittel - Modul 4: Arzneimittel aus Metallen

Fünftägiger Intensivkurs

Nummer: 01/18
Status: Bitte schauen Sie in der Beschreibung, an wen Sie sich für eine Anmeldung wenden können, denn die Veranstaltung kann nicht bei GAPiD gebucht werden.
Beginn: 27.06.2018, 14:00
Ende: 01.07.2018, 17:00
Anmeldeschluss: 01.06.2018, 12:00
Ort: Möhlerstr. 3, 73525 Schwäbisch Gmünd
Gebühren: € 690

Ob als behandelnde Ärztin oder Arzt in Klinik und Praxis oder als Pharmazeutin oder Pharmazeut in der Apotheke oder einem pharmazeutischen Betrieb – dieser Kurs gibt Ihnen die Gelegenheit, Grundlagen für einen eigenständigen, breit angelegten Umgang mit anthroposophischen Arzneimitteln zu erwerben. Es werden Ihnen eine Auswahl der wichtigsten Anthroposophischen Arzneimittel anschaulich und im systematischen Überblick vermittelt, die pharmazeutischen Herstellungsprozesse verständlich erklärt und ihre Anwendung anhand von Praxisbeispielen erläutert.


Herzstück des 5-tägigen Kurses bilden die Gruppenarbeiten, bei denen Sie in einer festen Gruppe aus Ärztinnen/Ärzten und Apothekerinnen/ Apothekern verschiedene Aufgaben in Eigenarbeit bewältigen. Die Gruppen bleiben auch zwischen den einzelnen Modulen des Basiskurses (und oftmals über den Basiskurs hinaus) weiter in Kontakt.


An drei Tagen bieten wir Ihnen Einheiten zur Eurythmie bzw. Sprachgestaltung an.


Im Modul 4 des Basiskurses geht es um eine Domäne der Anthroposophischen Medizin.
Die Metalle haben in der Medizin eine lange Tradition, werden aber durch besondere Herstellungsverfahren und Anwendungsaspekte neu verstanden und angewendet. Der Kurs gibt einen umfassenden Einblick in die Welt der Metalle unter den Gesichtspunkten der Anthroposophischen Pharmazie und Medizin.

 

Substanzschwerpunkte:
u.a. Antimon, Kupfer, Eisen, Blei, Silber, Quecksilber, Gold


Gruppenarbeiten:
Äußere Anwendungen: z.B. Salbenlappen erleben, Arzneimittelbetrachtungen, Mineralbetrachtungen, Metalle erleben im Labor, Gartenführung

 

 

Referentin / Referent: siehe Programm (www.gaed.de , ab März 2018)
Kosten:
490,- € Mitglieder (GAPiD, GAÄD)/ 690,- € Nichtmitglieder, Verpflegung (optional) 150,- € (vorläufige Angabe)
max. Teilnehmer: 80
Zusatzinformationen:
Fortbildungspunkte bei der Apothekerkammer beantragt.
30,5 Stunden werden für die interne Weiterbildung (GAPID) anerkannt.
Veranstaltungsort:
WELEDA AG
Möhlerstr. 3, 73525 Schwäbisch Gmünd
Anmeldung: über GAÄD, http://www.gaed.de/veranstaltungen/basiskurs-anthroposophische-arzneimittel-2017-2019.html


Pharmazie-Praktikum / Einführung in die Anthroposophische Pharmazie

Seminarwoche

Nummer: 53/17
Status: Bereits gebucht
Beginn: 09.07.2018, 14:00
Ende: 14.07.2018, 17:00
Anmeldeschluss: 29.06.2018, 12:00
Ort: Möhlerstr. 3, 73525 Schwäbisch Gmünd
Max. Teiln.: 18
Buchungen: 18
Freie Plätze: 0
Gebühren: € 750

Es werden verschiedene Verfahren zur Herstellung von Arzneimitteln pflanzlichen und mineralisch / metallischen Ursprungs besprochen und zum Teil von den Teilnehmern selbst im Labor durchgeführt. Es soll der Zusammenhang der Materia medica einschließlich der Herstellverfahren mit der anthroposophischen Menschen- und Naturauffassung erarbeitet werden.

Themenschwerpunkte:
Herstellungsprozesse/Herstellungsmethoden für Pflanzenextrakte, mineralische Arzneimittel, vegetabilisierte Metalle u.a., Potenzieren, Rhythmische Verfahren;
Wesensgliederkunde; Besuche Heilpflanzengarten Weleda, Wala GmbH,
Apotheke an der Weleda
Gruppenarbeit:
U.a. Potenzieren, Pflanzenpraktikum (an 4 Tagen), Aschenpräparate, Rösten und Verkohlen

 

Referenten/-innen: Dr. Christian Birringer, Dr. Wolfram Engel, Stefan von Löwensprung, Helga von der Lohe, Andreas Müller, Joachim Rothermundt, Martin Rozumek, Christa Strobel, Beatrix Waldenburger
Termin: 09. 07. 2018 – 14.07. 2018
Anmeldeschluss: 29. Juni 2018
Ort: Weleda AG, Möhlerstr. 3, 73525 Schwäbisch Gmünd
Tagungsgebühren inklusive Verpflegung: Mitglied/Nichtmitglied
PTAs € 415,00/ € 475,00; Apotheker/-innen € 580,00/ € 750,00; Studenten € 120,00
max. Teilnehmer: 18
Zusatzinformationen:
Fortbildungspunkte sind bei der Apothekerkammer beantragt. 36 Stunden werden für die interne Weiterbildung (GAPiD) anerkannt.

 


Die zweite Lebenshälfte mit Anthroposophischen Arzneimitteln begleiten und gesund älter werden

Kompaktseminar am Abend

Nummer: 40/17
Status: Bereits gebucht
Beginn: 11.07.2018, 17:00
Ende: 11.07.2018, 21:00
Anmeldeschluss: 01.07.2018, 12:00
Ort: Köln
Max. Teiln.: 20
Buchungen: 7
Freie Plätze: 13
Gebühren: € 75

Ab wann wird man eigentlich „älter“? Und wie kann man diesen Lebensabschnitt möglichst beschwerdefrei genießen?

Mit Hilfe der Anthroposophischen Therapierichtung kann man sehr gut Lebenskräfte stärken und damit den Abbauprozessen im Alter entgegenwirken. Das Seminar macht Sie mit den Besonderheiten Anthroposophischer Arzneimittel vertraut.

Sie bekommen einen Einblick in die Auf- und Abbauprozesse des menschlichen Organismus im Laufe seiner Biographie. Kompositionen aus Metallen, Mineralien und Pflanzen können hier für die Stärkung der Lebenskräfte Vorbilder geben und bei vorhandenen Beschwerden Abhilfe schaffen. Sie lernen spezielle Präparate und deren Anwendungen kennen, erfahren mehr über den Aufbau bzw. die Komposition bestimmter Arzneimittel wie auch den Sinn bestimmter pharmazeutischer Herstellungsprozesse. Vertiefend werden wir einzelne Substanzen und Pflanzen nach den Methoden der geisteswissenschaftlichen Substanzlehre betrachten.

Ein besonderer Fokus soll auf die Stärkung der Leber, dem zentralen Organ der Lebenskräfte, gelegt werden.

Indikationen:
Das Allgemeinbefinden älterer Menschen, Gelenk- und Rückenschmerzen, Verspannungen, Arthritis, Arthrose, Herzkreislaufbeschwerden, trockene Augen u.a.

Substanzen:
Blei, Moor, Birke, Crataegus

Äußere Anwendungen / vorgestellte Arzneimittel:
Leberwickel

 

Referentin / Referent: Juliane Riedel
Veranstaltungsort: Philia, Hauswiesenweg 7, 51069 Köln
max. Teilnehmer:  
20
Zusatzinformationen: Fortbildungspunkte bei der Apothekerkammer beantragt. 4 Stunden werden für die interne Weiterbildung (GAPID) anerkannt. Eine Pause ist vorgesehen, bitte eigene Verpflegung und Getränke mitbringen.


Durch das Leben: Anthroposophische Arzneimittel in Kindheit und mittlerem Alter

Kompaktseminar

Nummer: 42/17
Status: Bitte schauen Sie in der Beschreibung, an wen Sie sich für eine Anmeldung wenden können, denn die Veranstaltung kann nicht bei GAPiD gebucht werden.
Beginn: 12.07.2018, 16:30
Ende: 12.07.2018, 20:30
Anmeldeschluss: 05.07.2018, 12:00
Ort: Senden (Westfalen)
Gebühren: € 65

Im menschlichen Lebenslauf spielen Entwicklungsrhythmen eine entscheidende Rolle. In der Kindheit und im frühen Erwachsenenalter überwiegen die Aufbaukräfte, ab der Lebensmitte machen sich Abbaukräfte körperlich bemerkbar. So gibt es für die verschiedenen Lebensphasen „typische Erkrankungen“, die die Entwicklungsstadien begleiten. Mithilfe der Anthroposophischen Therapierichtung lassen sich die „typischen Erkrankungen“ besser verstehen, biographisch einordnen und natürlich begleiten. Das Seminar macht Sie mit den Besonderheiten Anthroposophischer Arzneimittel vertraut.

Sie bekommen einen Einblick in die Auf- und Abbauprozesse des menschlichen Organismus im Laufe seiner Biographie. Sie lernen spezielle Präparate und deren Anwendungen kennen, erfahren mehr über den Aufbau bzw. die Komposition bestimmter Arzneimittel wie auch den Sinn bestimmter pharmazeutischer Herstellungsprozesse. Vertiefend werden wir einzelne Substanzen und Pflanzen nach den Methoden der geisteswissenschaftlichen Substanzlehre betrachten.

Indikationen:
Fieberhafte Erkrankungen, stressassoziierte Erkrankungen, Allergien

Substanzschwerpunkte:
Phosphor, Quarz, Gold, Eiche, Bitterstoffe u.a.

 

Gebühren: 65,00 EUR, GAPiD-Mitglieder und BDH & Hufeland-Schule 55,00 EUR
Referentinnen
: Tatjana Kowalski, Juliane Riedel (beide Apothekerin und Referentin für Anthroposophische Pharmazie/GAPiD)
Veranstaltungsort: Hufeland-Schule Senden, Wilhelm-Haverkamp-Str. 21, 48308 Senden / Westfalen
max. Teilnehmer:
30
Zusatzinformationen:
Fortbildungspunkte bei der Apothekerkammer beantragt. 4 Stunden werden für die interne Weiterbildung (GAPID) anerkannt.
Anmeldung:
www.hufelandschule.de, info@hufelandschule.deTel.: 0 25 97 – 69 06 30

 


Anthroposophische Arzneimittel bei Allergie und Augenbeschwerden

Kompaktseminar am Vormittag

Nummer: 1/18
Status: Bitte schauen Sie in der Beschreibung, an wen Sie sich für eine Anmeldung wenden können, denn die Veranstaltung kann nicht bei GAPiD gebucht werden.
Beginn: 18.07.2018, 09:00
Ende: 18.07.2018, 12:00
Anmeldeschluss: 04.07.2018, 12:00
Ort: Freiburg
Gebühren: € 45

Bei der ganzheitlichen Behandlung von Allergien spielt die Stabilisierung der Verdauungsorgane und der Verdauung eine besonders wichtige Rolle.
Deshalb lernen Sie in diesem Seminar natürliche Bitterstoffe und ihren Einsatz in anthroposophischen Arzneimitteln näher kennen. Nachdem wir uns anthroposophischen Grundlagen zur Krankheitsbetrachtung und Heilmittelfindung angeeignet haben, lernen Sie die anthroposophische Konstitutionsbehandlung bei Allergien, speziell der Pollinose und Augenbeschwerden wie Bindehautentzündung und trockenem Auge kennen.

Indikationen:
Augenerkrankungen, Allergische Erkrankungen

Substanzschwerpunkte:
Zitrone, Quitte, Euphrasia, Calendula, Bitterstoffpflanzen wie Chelidonium, Enzian, Löwenzahn

Äußere Anwendungen:
Schafgarbenwickel

 

Referentin / Referent: Inge Bräutigam (Apothekerin Homöopathie und Naturheilkunde, Kunstpädagogin)
Veranstaltungsort: Freie Heilpraktiker Schule Freiburg Marie-Curie-Straße 1 79100 Freiburg
Termin: 18.07.2018 9 bis 12 Uhr
Anmeldeschluss: 4.07.2018
Kosten: 45 Euro
Anmeldung:
https://www.freie-heilpraktikerschule.de/seminare/anthroposophische-medizin


Anthroposophische Arzneimittel bei Herz-Kreislauferkrankungen

Kompaktseminar am Vormittag

Nummer: 2/18
Status: Bitte schauen Sie in der Beschreibung, an wen Sie sich für eine Anmeldung wenden können, denn die Veranstaltung kann nicht bei GAPiD gebucht werden.
Beginn: 19.07.2018, 09:00
Ende: 19.07.2018, 12:00
Anmeldeschluss: 04.07.2018, 12:00
Ort: Freiburg
Gebühren: € 45

Das Herz stärken. Ganzheitliche Behandlung von Herzerkrankungen ist ein umfassendes Thema. In dem bewährten Konzept der anthroposophischen Medizin für eine moderne integrative Herz-Kreislauftherapie werden wichtige Heilmittel, die ganzheitliche Selbsthilfe, sowie salutogenetische Ansätze vorgestellt.

Indikationen:
Herz-Kreislauferkrankungen, funktionelle Herzbeschwerden, Herzschwäche.

Substanzschwerpunkte:
Aurum, Belladonna, Hyoscyamus, Crataegus, Arnica, Cardiodoron
Lavendel und Rosmarin

Äußere Anwendungen:
Herzsalbenlappen

 

Referentin / Referent: Inge Bräutigam (Apothekerin Homöopathie und Naturheilkunde, Kunstpädagogin)
Veranstaltungsort: Freie Heilpraktiker Schule Freiburg Marie-Curie-Straße 1 79100 Freiburg
Termin:
19.07.2018 9 bis 12 Uhr
Anmeldeschluss: 4.07.2018
Kosten: 45 Euro
Anmeldung:
https://www.freie-heilpraktikerschule.de/seminare/anthroposophische-medizin


Pflege schwerkranker und sterbender Menschen mit Anthroposophischen Arzneimitteln

Kompaktseminar am Abend

Nummer: 50/17
Status: Bereits gebucht
Beginn: 19.09.2018, 17:00
Ende: 19.09.2018, 21:00
Anmeldeschluss: 05.09.2018, 12:00
Ort: Leipzig
Max. Teiln.: 25
Buchungen: 3
Freie Plätze: 22
Gebühren: € 75

Dieses Seminar richtet sich an diejenigen unter uns, die Pflegedienste oder Hospize betreuen und so mit der Begleitung von Krebspatienten und Sterbenden vertraut sind, und an alle, die sich dieser Thematik nähern möchten. Oft erleben wir bei unserer Arbeit, dass die Patientin / der Patient selbst nicht gesehen wird, sondern nur die Symptome. Ebenso oft begegnen uns Pflegende, die über ihre Grenzen gehen und Unterstützung brauchen.

Lernen Sie an diesem Abend:

  • welche Kompositionsmittel bei Nebenwirkungen durch Chemo- oder Strahlentherapien hilfreich sind und die Lebensqualität verbessern
  • wie der Vorgang des Sterbens auf natürliche Weise begleitet werden kann
  • wie Pflege ganzheitlich und in einem zeitlich und finanziell machbaren Rahmen gelingen kann
  • womit Sie die Pflegenden unterstützen können

 

Indikationen:
Pflege schwer- und sterbenskranker Patienten wie auch Tipps zur Pflege der Pflegenden

Substanzschwerpunkte:
Olibanum, Helleborus, Primula veris, Aurum, Cuprum

Äußere Anwendungen / vorgestellte Arzneimittel:
Therapeutische Waschung

 

Referentin / Referent: Stefanie Pietschmann (Apothekerin und Referentin für Anthroposophische Pharmazie/GAPiD)
Veranstaltungsort:
Forum für Lebensenergie
Wiebelstr. 4a
04315 Leipzig
Tel./Fax 0341. 6818738
www.forum-fuer-lebensenergie.de

max. Teilnehmer: 25
Zusatzinformationen:
Fortbildungspunkte bei der Apothekerkammer beantragt. 4 Stunden werden für die interne Weiterbildung (GAPID) anerkannt.


Anthroposophische Arzneimittel in Schwangerschaft, Stillzeit und Säuglingszeit

Kompaktseminar am Abend

Nummer: 46/17
Status: Bereits gebucht
Beginn: 26.09.2018, 17:00
Ende: 26.09.2018, 21:00
Anmeldeschluss: 12.09.2018, 12:00
Ort: LaunZanev Privatpraxis, Lindenstraße 4, 99334 Elleben / OT Riechheim
Max. Teiln.: 25
Buchungen: 6
Freie Plätze: 19
Gebühren: € 75

„Darf ich vorstellen: Ihr Name ist Anna!“ Nach dem Wochenbett führt der erste Spaziergang oft zu uns in die Apotheke, denn wir sind mitunter schon seit dem Kinderwunsch junger Eltern als vertraute Ratgeber an ihrer Seite. Ob entgleiste Eisenwerte oder Hämorrhoidalleiden, ein wunder Baby-Po oder Kinderkrankheiten – unser Rat wird in diesen sensiblen Zeiten besonders geschätzt.

Begleiten Sie werdende Eltern und junge Familien ganzheitlich mit Anthroposophischen Arzneimitteln und Pflegeprodukten und fördern Sie so eine entspannte und umhüllte Schwangerschaft und Kleinkindzeit. 

Indikationen:
Anämie, Unruhe, Blutung, Hämorrhoiden, Sodbrennen, Übelkeit, Varizen, Hämorrhoiden, vorzeitige Wehen, Dammriss
Hautveränderungen beim Säugling, Kinderkrankheiten, Polypen, Phimose

Substanzschwerpunkte:
Conchae, Levico, Quercus, Hamamelis

Äußere Anwendungen:
Lavendelölkompresse, Babymassage
 

Referentin / Referent: Stefanie Pietschmann (Apothekerin und Referentin für Anthroposophische Pharmazie/GAPiD)
Veranstaltungsort:
LaunZanev Naturheilpraxis & Logopädie und LaunZanev Consulting GbR
Lindenstraße 4
99334 Elleben / OT Riechheim                                                      
Anfahrtsbeschreibung unter
http://www.launzanev.de/kontakt
max. Teilnehmer: 25

Zusatzinformationen: Fortbildungspunkte bei der Apothekerkammer beantragt. 4 Stunden werden für die interne Weiterbildung (GAPID) anerkannt


Impressum Datenschutzerklärung