Veranstaltungen
19.01.2018, 13:48

Anthroposophische Arzneimittel in Schwangerschaft und Stillzeit (Westfalen)

Kompaktseminar

Nummer: 13/17
Status: Bitte schauen Sie in der Beschreibung, an wen Sie sich für eine Anmeldung wenden können, denn die Veranstaltung kann nicht bei GAPiD gebucht werden.
Beginn: 22.02.2018, 16:30
Ende: 22.02.2018, 20:30
Anmeldeschluss: 15.02.2018, 12:00
Ort: Senden (Westfalen)
Gebühren: € 65

Die Schwangerschaft ist eine besondere Zeit, in der sich viele Frauen eine schonende Begleitung bei möglichen Beschwerden wünschen. Hier bietet die Anthroposophische Therapierichtung vielfältige Möglichkeiten, um die verschiedenen Phasen der Schwangerschaft und Stillzeit ganzheitlich zu behandeln.

In diesem Seminar lernen Sie verschiedene Anthroposophische Arzneimittel und deren Anwendung kennen wie auch den Aufbau bzw. die Komposition ausgewählter Arzneimittel und den Sinn bestimmter pharmazeutischer Herstellungsprozesse. Vertiefend werden einzelne Substanzen und Pflanzen nach den Methoden der geisteswissenschaftlichen Substanzlehre betrachtet.

Ein Blick auf die verschiedenen Entwicklungsstufen von Mutter und Kind rundet das Seminar ab.

Indikationen:
Übelkeit, Gelenk- und Rückenschmerzen, Verspannungen, Sodbrennen, Blasenentzündung, Hämorrhoiden- und Wochenbettbeschwerden u.a.

Vorgestellte Arzneimittel:
Bitterstoffe, ätherische Öle, Kupfer u.a.

 

Gebühren: 65,00 EUR, GAPiD-Mitglieder und BDH & Hufeland-Schule 55,00 EUR
Referentinnen: Tatjana Kowalski, Juliane Riedel (beide Apothekerin und Referentin für Anthroposophische Pharmazie/GAPiD)
Veranstaltungsort:
Hufeland-Schule Senden, Wilhelm-Haverkamp-Str. 21, 48308 Senden / Westfalen
max. Teilnehmer: 30
Zusatzinformationen:
Fortbildungspunkte bei der Apothekerkammer beantragt. 4 Stunden werden für die interne Weiterbildung (GAPID) anerkannt.
Anmeldung: www.hufelandschule.de, info@hufelandschule.de, Tel.: 0 25 97 – 69 06 30


Anthroposophische Arzneimittel in Schwangerschaft und Stillzeit (Köln)

Kompaktseminar am Abend

Nummer: 14/17
Status: Bereits gebucht
Beginn: 28.02.2018, 17:00
Ende: 28.02.2018, 21:00
Anmeldeschluss: 14.02.2018, 12:00
Ort: Köln
Max. Teiln.: 30
Buchungen: 5
Freie Plätze: 25
Gebühren: € 75

Die Schwangerschaft ist eine besondere Zeit, in der sich viele Frauen eine schonende Begleitung bei möglichen Beschwerden wünschen. Hier bietet die anthroposophische Therapierichtung vielfältige Möglichkeiten, um die verschiedenen Phasen der Schwangerschaft und Stillzeit ganzheitlich zu behandeln.

In diesem Seminar lernen Sie verschiedene Präparate und deren Anwendungen kennen wie auch den Aufbau bzw. die Komposition ausgewählter Arzneimittel, den Sinn bestimmter pharmazeutischer Herstellungsprozesse. Vertiefend werden einzelne Substanzen und Pflanzen nach den Methoden der geisteswissenschaftlichen Substanzlehre betrachtet.

Ein Blick auf die verschiedenen Entwicklungsstufen von Mutter und Kind rundet das Seminar ab.

Indikationen:
Übelkeit, Gelenk- und Rückenschmerzen, Verspannungen, Sodbrennen, Blasenentzündung, u.a. Hämorrhoiden- und Wochenbettbeschwerden

Substanzschwerpunkte:
Bitterstoffe, ätherische Öle, Kupfer u.a.

Äußere Anwendungen:
z.B. Salbenlappen

Referentin / Referent: Juliane Riedel (Apothekerin und Referentin für Anthroposophische Pharmazie/ GAPiD)
Veranstaltungsort: Philia, Hauswiesenweg 7, 51069 Köln
max. Teilnehmer: 20
Zusatzinformationen:
Eine Pause ist vorgesehen, bitte eigene Verpflegung und Getränke mitbringen.
Fortbildungspunkte bei der Apothekerkammer beantragt. 4 Stunden werden für die interne Weiterbildung (GAPID) anerkannt.


Anthroposophische Arzneimittel bei Beschwerden am Bewegungsapparat (Frankfurt)

Kompaktseminar am Nachmittag

Nummer: 15/17
Status: Bereits gebucht
Beginn: 08.03.2018, 14:00
Ende: 08.03.2018, 18:00
Anmeldeschluss: 22.02.2018, 12:00
Ort: Frankfurt
Max. Teiln.: 50
Buchungen: 3
Freie Plätze: 47
Gebühren: € 75

Ob Knie, Hüfte, Schulter, Rücken oder Finger: Gelenkbeschwerden kennen die meisten Menschen über 50 Jahren, viele machen auch schon früher damit Bekanntschaft. Doch COX-Hemmer und Steroide sind keine Dauerlösung. Die Anthroposophische Medizin bietet hier gute Ergänzungen, die darin ansetzen, die Problematik dauerhaft wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Sie begegnen in diesem Seminar ganz unterschiedlichen Heilpflanzen und Metallen, die in Anthroposophischen Arzneimitteln zur Anwendung kommen. Lernen Sie auch den Einsatz therapeutischer Bäder kennen und erweitern Sie so Ihre Beratungskompetenz.

Indikationen:
Gelenk- und Rückenschmerzen, Verspannungen, Arthritis, Arthrose, Sehnenscheidenentzündung, Kalkschulter

Substanzschwerpunkte:
Moor, Alraune, Birke, Arnika, Kupfer, Stannum, Formica, Equisetum

Äußere Anwendungen:
Therapeutische Bäder

 

Referentin / Referent: Inge Anna Bräutigam (Apothekerin Homöopathie und Naturheilkunde, Kunstpädagogin)
Veranstaltungsort: Anthroposophische Gesellschaft Frankfurt, Rudolf Steiner Haus, Hügelstr. 67, 60433 Frankfurt
max. Teilnehmer: 50
Zusatzinformationen:
Fortbildungspunkte bei der Apothekerkammer beantragt. 4 Stunden werden für die interne Weiterbildung (GAPID) anerkannt.


Basiskurs Anthroposophische Arzneimittel - Modul 3: Arzneimittel aus dem Tierreich (Bad Boll/Eckwälden)

Fünftägiger Intensivkurs

Nummer: 11/17
Status: Bitte schauen Sie in der Beschreibung, an wen Sie sich für eine Anmeldung wenden können, denn die Veranstaltung kann nicht bei GAPiD gebucht werden.
Beginn: 14.03.2018, 14:00
Ende: 18.03.2018, 17:00
Anmeldeschluss: 28.02.2018, 12:00
Ort: Dorfstraße 1, 73087 Bad Boll/Eckwälden
Gebühren: € 690

Ob als behandelnde Ärztin oder Arzt in Klinik und Praxis oder als Pharmazeutin oder Pharmazeut in der Apotheke oder einem pharmazeutischen Betrieb – dieser Kurs gibt Ihnen die Gelegenheit, Grundlagen für einen eigenständigen, breit angelegten Umgang mit Anthroposophischen Arzneimitteln zu erwerben. Es werden Ihnen eine Auswahl der wichtigsten anthroposophischen Arzneimittel anschaulich und im systematischen Überblick vermittelt, die pharmazeutischen Herstellungsprozesse verständlich erklärt und ihre Anwendung anhand von Praxisbeispielen erläutert.

Herzstück des 5-tägigen Kurses bilden die Gruppenarbeiten, bei denen Sie in einer festen Gruppe aus Ärztinnen/Ärzten und Apothekerinnen/ Apothekern verschiedene Aufgaben in Eigenarbeit bewältigen. Die Gruppen bleiben auch zwischen den einzelnen Modulen des Basiskurses (und oftmals über den Basiskurs hinaus) weiter in Kontakt.

An drei Tagen bieten wir Ihnen Einheiten zur Eurythmie bzw. Sprachgestaltung an.
In Modul 3 geht es um Arzneimittel aus dem Tierreich. Die sogenannten Organpräparate spielen in der Anthroposophischen Medizin eine zentrale Rolle und werden in diesem Kurs rundum von der Tierhaltung, Herstellung bis zur Anwendung beleuchtet und erklärt.
Wir empfehlen, die Module 1-5, die über 3 Jahre hinweg laufen, unmittelbar nacheinander zu belegen. Ein Quereinstieg ist aber möglich.
Voraussetzung: Grundkenntnisse in Anthroposophischen Therapien

Substanzschwerpunkte:
u.a. Stickstoff, Conchae, Sepia, Biene, Ameise, Schlangengifte, Organpräparate
Gruppenarbeiten:
Verreibung von Organpräparaten (Apis), Phänomenologie: Tierbetrachtungen, Bienenstock, Äußere Anwendungen aus dem Tierreich, Arzneimittelbetrachtung

 

Referentin / Referent: siehe Programm, http://www.gaed.de/veranstaltungen/basiskurs-anthroposophische-arzneimittel-2017-2019.html

Termin: 14.03.2018 – 19.03.2018

Anmeldeschluss: Ende Febr. 2018

Ort: Bad Boll/Eckwälden

Kosten: 490,- € Mitglieder (GAPiD oder GAÄD)/ 690,- € Nichtmitglieder, Verpflegung (optional) 150,- €

max. Teilnehmer: 80

Zusatzinformationen:
Fortbildungspunkte bei der Apothekerkammer beantragt.
30,5 Stunden werden für die interne Weiterbildung (GAPID) anerkannt.

Veranstaltungsort: WALA
Dorfstr. 1, 73087 Bad Boll/Eckwälden

Anmeldung: über GAÄD, http://www.gaed.de/veranstaltungen/basiskurs-anthroposophische-arzneimittel-2017-2019.html


Herz & Lunge im Lot? Rhythmus stabilisieren durch Anthroposophische Therapien (Thüringen)

Seminar am Wochenende

Nummer: 16/17
Status: Buchung möglich
Beginn: 16.03.2018, 17:00
Ende: 17.03.2018, 17:30
Anmeldeschluss: 02.03.2018, 12:00
Ort: Fröttstätt, Thüringen
Max. Teiln.: 25
Buchungen: 0
Freie Plätze: 25
Gebühren: € 160

Spätestens seit der Verleihung des Nobelpreises Medizin zum Thema „Wie die innere Uhr funktioniert“ weiß die Medizin, dass zum Gesundwerden und Gesundbleiben ein stabiler Rhythmus im Alltag und in der Lebensführung gehört. Für die anthroposophische Medizin bildet der Rhythmus einen zentralen Bestandteil: sei es in der Betrachtungsweise des Menschen, in der Herstellung und Anwendung der Arzneimittel oder in ergänzenden Therapieformen wie Eurhythmie und Musiktherapie.

Erleben Sie in diesem Seminar, wie die Stabilisierung und Pflege des Rhythmus im Menschen über das Rhythmische System möglich ist. Dazu hören Sie Vorträge zu Erkrankungen, Arzneimitteln und Substanzen, machen selber Heileurythmie mit einer Heileurythmistin, erleben die Pressel-Massage und bekommen einen praktischen Einblick in die äußeren Anwendungen.

Für Ihre Beratung in der Apotheke werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie Sie dem Patienten bei leichteren Beschwerden helfen und bei ärztlich behandelten Erkrankungen unterstützen können.

Programm:

Freitag, 16.03.2018

Uhrzeit

Inhalt

ab 17:00

Anmeldung

18:00

Begrüßung

Sind Sie in Ihrem Rhythmus oder eingetaktet?

18:15

Vortrag

Das Herz & seine Erkrankungen aus anthroposophischer Sicht

19:45

Abendpause

(Suppe, Brote, pflanzliche Aufstriche)

20:45

Heileurythmie zum Tagungsthema

21:30

Ende

 

Samstag, 17.03.2018

Uhrzeit

Inhalt

9:00-9:45

Eurythmie zum Wachwerden

10:00-11:00

Simeon Pressel & Vorstellung der Presselmassage

11:30

40 Minuten je Workshop

Workshop in Gruppen im Wechsel

  1. Presselmassage

  2. Wickel und Auflagen für das rhythmische System

13:00

Mittagspause

14:00- 15:30

Die Lunge & ihre Erkrankungen aus anthroposophischer Sicht

15:45

Heileurhythmie zum Tagungsthema

16:30

Aussprache Herz & Lunge, Ausklang bei Kaffee/Tee und Kuchen

17:30

Ende

 

Indikationen:
Beschwerden des rhythmischen Systems. Unter anderem Herz und Lunge

Substanzschwerpunkte:
Mercurius, Tabacum, Vivianit, Cuprum, Nicotiana, Tartarus stibiatus, Equisetum, Cinis

Aurum, Crataegus, Onopordum, Primula, Hyoscyamus, Cactus grandiflorus, Urginea maritima, Leonurus cardiaca, Naja tripudians & weitere Schlangenpräparate, Arnika

Äußere Anwendungen / vorgestellte Arzneimittel:
Pressel-Massage, Senfkompresse, Auflage mit Urtica- oder Arnika-Essenz, Eurythmie

Organpräparate, Tabacum Cupro cultum, Cardiodoron, Crataegus comp., Plantago-Primula cum Hyoscyamo, Pulmo vivianit, Pneumodoron 1 & 2 u. a.

 

Referentinnen:
Bettina Thomas (Masseurin, seit 1994 selbstständig in eigener Praxis, Sportlehrerin an der Freien Waldorfschule Eisenach, Ausbildung und regelmäßige Fortbildung als Öldispersionsbadtherapeutin und in der Massage nach Dr. med. Simeon Pressel)

Dorothee Morris (Heileurythmistin, Praxis in Schorndorf)

Stefanie Pietschmann (Apothekerin und Referentin für Anthroposophische Pharmazie/ GAPiD)

Veranstaltungsort: Physiotherapie Thomas, Herrengasse 92, 99880 Fröttstädt, Telefon: 03622-67457

Zeiten: Freitag, 16.3.2018 17:00 bis 21:30 und Samstag, 17.03.2018 09:00 bis 17:30

max. Teilnehmer: 25

Zusatzinformationen: Individuelle Wünsche (z.B. nur Teilnahme an der Eurythmie oder nur an einem Tag) müssen abgesprochen werden. Übernachtungsmöglichkeiten sind vorhanden: mit Isomatte im Veranstaltungsraum oder im Einzel- oder Doppelzimmer; zur Absprache bitte bei Frau Bettina Thomas melden.

Am Freitag (16.03.2018) sind Termine zum Selbsterlebnis für Öldispersionsbäder und Pressel-Massagen möglich. Bitte rechtzeitig vereinbaren!

Fortbildungspunkte bei der Apothekerkammer beantragt. 7 Stunden werden für die interne Weiterbildung (GAPID) anerkannt.


Anthroposophische Arzneimittel in Schwangerschaft, Stillzeit und für das Neugeborene (Kühlungsborn)

Kompaktseminar am Nachmittag

Nummer: 29/17
Status: Bereits gebucht
Beginn: 17.03.2018, 15:00
Ende: 17.03.2018, 19:00
Anmeldeschluss: 01.03.2018, 12:00
Ort: EUBIOS-Praxis, Poststrasse 4, 18225 Kühlungsborn
Max. Teiln.: 10
Buchungen: 1
Freie Plätze: 9
Gebühren: € 75

Die Schwangerschaft ist die intimste Zeit der werdenden Mutter mit ihrem Kind. Es ist eine Zeit der großen Geheimnisse. Vieles wird auf den Prüfstand gestellt, um der Verantwortung für das Kind gerecht zu werden. Welche gesundheitlichen Probleme bei Mutter und Kind können auftreten und wie können wir im Apothekenalltag beratend zur Seite stehen? Mit anthroposophischen Arzneimitteln und Empfehlungen können Sie sicher und begleitend in dieser wichtigen Lebensphase beraten.

In diesem Seminar lernen Sie verschiedene Anthroposophische Arzneimittel und deren Anwendungen kennen. Wir besprechen den Aufbau bzw. die Komposition ausgewählter Arzneimittel und den Sinn bestimmter pharmazeutischer Herstellungsprozesse. Vertiefend werden einzelne Substanzen und Pflanzen nach den Methoden der geisteswissenschaftlichen Substanzlehre betrachtet.

Indikationen:
Unruhe und Schlafstörungen, nervöse Erschöpfung, Sodbrennen, Übelkeit, Hämorrhoiden, Stillprobleme, Drei-Monatskoliken, Wundheilung

Substanzschwerpunkte:
Kupfer, Eisen, Gold
Passionsblume, Borretsch, Enzian, Ringelblume, Kümmel

Äußere Anwendungen:  
Salbenlappen, Babymassage

 

Referentin: Heike Friedländer (Apothekerin und Referentin für Anthroposophische Pharmazie/GAPiD)
Veranstaltungsort: eubios-Praxis, Poststraße 4, 18225 Kühlungsborn
max. Teilnehmer: 10
Zusatzinformationen:
Fortbildungspunkte bei der Apothekerkammer beantragt. 4 Stunden werden für die interne Weiterbildung (GAPiD) anerkannt.


Anthroposophische Arzneimittel bei Beschwerden in den Wechseljahren (Freiburg)

Kompaktseminar am Nachmittag

Nummer: 35/17
Status: Bereits gebucht
Beginn: 19.03.2018, 14:00
Ende: 19.03.2018, 18:00
Anmeldeschluss: 05.03.2018, 12:00
Ort: Blasius Apotheke am Siegesdenkmal, Freiburg
Max. Teiln.: 30
Buchungen: 3
Freie Plätze: 27
Gebühren: € 75

In den Wechseljahren steht ein tiefgreifender Wandel im Leben jeder Frau an, der sich körperlich, aber auch seelisch und geistig bemerkbar macht. Die Anthroposophische Medizin lenkt den Blick in dieser Umbruchphase nicht nur auf die Defizite, sondern auch auf frei werdende Kräfte und Potentiale.

Lernen Sie in diesem Seminar mehr über ein ganzheitliches Verständnis typischer Wechseljahresbeschwerden und geeignete anthroposophische Therapien. Welche Rolle spielen die Hormone? Und welche Impulse kann uns die anthroposophische Biographiearbeit geben? Es werden sich Ihnen im Laufe des Nachmittags viele Zugänge zu diesem Themenfeld eröffnen.  

Indikationen:
Postmenopausale Regeltempoanomalien, Scheideninfektionen, Trockenheit der Schleimhäute; Wechseljahresbeschwerden wie Hitzewallungen, Reizbarkeit, Nervosität, Stimmungsschwankungen, Depressionen, Schlafstörungen, nervöse Erschöpfung, Harninkontinenz, Kreislaufschwäche

Substanzschwerpunkte:
Cimicifuga, Johanniskraut, Lavendel, Majoran, Melisse, Aurum, Argentum, Sepia

Äußere Anwendungen:
Ansteigende Fußbäder, Abwaschungen, Öldispersionsbäder

 

Referentin / Referent: Inge Anna Bräutigam (Apothekerin für Homöopathie und Naturheilkunde, Kunstpädagogin)
Veranstaltungsort: Blasius Apotheke am Siegesdenkmal, Habsburgerstraße 131, 79104 Freiburg
max. Teilnehmer: 30
Zusatzinformationen:
Fortbildungspunkte bei der Apothekerkammer beantragt. 4 Stunden werden für die interne Weiterbildung (GAPiD) anerkannt.


Einführung in die Anthroposophische Pharmazie am Beispiel Anthroposophischer Arzneimittel bei Allergien & Hauterkrankungen (Leipzig)

Kompaktseminar am Abend

Nummer: 48/17
Status: Bereits gebucht
Beginn: 21.03.2018, 17:00
Ende: 21.03.2018, 21:00
Anmeldeschluss: 07.03.2018, 12:00
Ort: Forum für Lebensenergie, Leipzig
Max. Teiln.: 25
Buchungen: 2
Freie Plätze: 23
Gebühren: € 75

Wenn Sie immer schon wissen wollten, was die Anthroposophische Pharmazie so einzigartig macht, sind Sie in diesem Seminar richtig. Sie lernen das Menschenbild und das Gesundheits- und Krankheitsverständnis aus anthroposophischer Sicht kennen. Wir vertiefen uns in die besonderen Herstellungsverfahren, die die Wirkung der Arzneimittel im besonderen Maße mitbestimmen, und arbeiten mit dem Anthroposophischen Pharmazeutischen Codex (APC).

Am Beispiel von Arzneimitteln, die im Frühling besonders benötigt werden, tauchen wir gemeinsam in die Praxis ein. So sind Sie nach dem Seminar gut gerüstet, um Ihre Patientinnen und Patienten ganzheitlich bei Allergien und Hauterkrankungen zu beraten.

Abgerundet wird das Seminar mit der praktischen Anwendung eines Leberwickels und einer Gruppenarbeit mit Fallbeispielen und Auszügen von Texten Rudolf Steiners.

Indikationen:
Heuschnupfen, Augenbeschwerden, Asthma, Neurodermitis, Ekzeme, Psoriasis, Rosacea, Wunden, Verbrennungen

Substanzschwerpunkte:
Calendula, Quercus, Cuprum, Stibium, Urtica, Cinis Tabaci

Äußere Anwendungen / vorgestellte Arzneimittel:
Leberwickel mit Schafgarbe

 

Referentin / Referent: Stefanie Pietschmann (Apothekerin und Referentin für Anthroposophische Pharmazie/GAPiD)
Veranstaltungsort:
Forum für Lebensenergie
Wiebelstr. 4a
04315 Leipzig
Tel./Fax 0341. 6818738
www.forum-fuer-lebensenergie.de

max. Teilnehmer:
25
Zusatzinformationen:
Fortbildungspunkte bei der Apothekerkammer beantragt. 4 Stunden werden für die interne Weiterbildung (GAPID) anerkannt.


Anthroposophische Arzneimittel bei Schlafstörungen & Erschöpfung (Nürnberg)

Kompaktseminar am Abend

Nummer: 23/17
Status: Bereits gebucht
Beginn: 09.04.2018, 17:00
Ende: 09.04.2018, 20:00
Anmeldeschluss: 31.03.2018, 12:00
Ort: Akademie Caritas-Pirckheimer-Haus, Königstraße 64, 90402 Nürnberg
Max. Teiln.: 20
Buchungen: 4
Freie Plätze: 16
Gebühren: € 65

Wer schon einmal über mehrere Tage oder auch Wochen nicht (wieder) einschlafen konnte, weiß, wie belastend dieser Zustand ist. In der Apotheke ist die Frage nach einem schlaffördernden Mittel deshalb für jede Altersgruppe gängige Praxis. Erschöpfung kann dabei Vorläufer, Ursache oder auch Folge des Schlafmangels sein.

Die anthroposophisch erweiterte Medizin gibt zu diesem Symptomkomplex interessante, ganzheitliche Denkansätze sowohl für die Ursachenforschung als auch für Therapiemöglichkeiten und begleitende Empfehlungen. Sie lernen in diesem Seminar sowohl die Hintergründe als auch beispielhafte Arzneimittel kennen.

Indikationen:
Schlafstörungen, Unruhe- und Erregungszustände, Erschöpfung

Substanzschwerpunkte:
Aurum, Bryophyllum, Hypericum, Valeriana

 

Referentin: Christina Stock, (Apothekerin und Referentin für Anthroposophische Pharmazie/GAPiD)
Veranstaltungsort: Akademie Caritas-Pirckheimer-Haus, Königstraße 64, 90402 Nürnberg,  akademie@cph-nuernberg.de
max. Teilnehmer: 20
Zusatzinformationen:
Fortbildungspunkte bei der Apothekerkammer beantragt. 3 Stunden werden für die interne Weiterbildung (GAPID) anerkannt.


Ab ins Krankenhaus! Ein persönlicher Klinikkoffer mit Anthroposophischen Arzneimitteln und Pflegeprodukten (Ismaning)

Kompaktseminar am Abend

Nummer: 12/17
Status: Bereits gebucht
Beginn: 16.04.2018, 17:00
Ende: 16.04.2018, 21:00
Anmeldeschluss: 10.04.2018, 12:00
Leitung: Birgit Emde
Ort: Dorfstr. 77 85737 Ismaning
Max. Teiln.: 30
Buchungen: 10
Freie Plätze: 20
Gebühren: € 75

Während eines Krankenhausaufenthalts oder einer Reha-Maßnahme liegt das Gesundwerden nicht nur in den Händen des medizinischen Fachpersonals. Auch Patientinnen und Patienten wie auch ihre Angehörigen können einiges zur Steigerung des Wohlbefindens und der Heilung beitragen.

Zusammen mit Ihren Kundinnen und Kunden können Sie Anthroposophische Arzneimittel und Pflegeprodukte auswählen, die für die Selbstmedikation zugelassen und als Begleiter für einen Klinikaufenthalt geeignet sind. In diesem Seminar behandeln wir folgende Fragen:

Was können Sie nach einer Operation, einer Sportverletzung oder einem Unfall zur Anregung der inneren und äußeren Heilung empfehlen? Welche Tipps geben Sie Ihren Kundinnen und Kunden, wenn sie Unruhe und Schlafproblemen oder den Nachwirkungen einer Narkose vorbeugen möchten? Welche Maßnahmen sind zur Thromboseprophylaxe geeignet und wie lässt sich sanft Einfluss auf Appetit und Verdauung nehmen? Auch Haut und Füße bedürfen einer besonderen Pflege, und die Schleimhäute freuen sich über Entlastung, wenn sie durch trockene Luft beansprucht werden. Packen Sie einen anthroposophischen Klinikkoffer!

Indikationen:
Postoperative Wundheilung, Übelkeit, Appetitanregung, Thromboseprophylaxe, Erschöpfung, Stress, Schlafprobleme, Kreislaufprobleme, spezielle Hautpflege der Füße und Beine.

Substanzschwerpunkte:
Calendula, Arnika, Symphytum, Hafer, Bitterstoffe, Gold, Rosmarin, Lavendel, Rose

Äußere Anwendungen:
Herz-Salbenlappen, Brustauflagen, Fußeinreibungen

Anthroposophische Therapie: Heileurythmie mit Monica Campion (Heileurythmistin)

 

Referentin / Referent: Birgit Emde (Apothekerin und Referentin für Anthroposophische Pharmazie/GAPiD)
Veranstaltungsort: Rudolf-Steiner-Schule Ismaning
Dorfstr. 77, 85737 Ismaning
max. Teilnehmer: 30
Zusatzinformationen:
Fortbildungspunkte bei der Apothekerkammer beantragt. 4 Stunden werden für die interne Weiterbildung (GAPID) anerkannt.


Impressum