Veranstaltungen
26.04.2018, 21:08

Körperpflege und Textilien aus Torffasern

Besichtigung der WANDIL-Manufaktur

Nummer: 51/17
Status: Bereits gebucht
Beginn: 28.04.2018, 14:00
Ende: 28.04.2018, 17:00
Anmeldeschluss: 28.04.2018, 12:00
Ort: Oettern (Thüringen)
Max. Teiln.: 30
Buchungen: 6
Freie Plätze: 24
Gebühren: € 15

Die Torffaser ist der uralte, im Moor mumifizierte Überrest des Wollscheidegrases – ein sich immer weiter mineralisierendes Material. Die Kräfte, die in ihr gespeichert sind, können umgewandelt und so dem Menschen wohltuend nutzbar gemacht werden.

Dr. Rudolf Steiner gab Anregungen für ein Umwandlungsverfahren, durch das die Torffaser mit reinen aufbauenden Pflanzenkräften imprägniert wird. Auf Grundlage dieser Hinweise arbeitet die Firma WANDIL in Thüringen. Sie fertigt aus den so präparierten Torffasern WANDIL-Torföle zur Massage und Piitbo-Textilien wie Bettdecken, Kleidung aus gewobenen Stoffen und Gestricktes. Gegenwärtig stehen etwa neunzig verschiedene Produkte zur Verfügung, die von vielen Kunden als wohltuend erlebt werden. Wir laden Sie ein, WANDIL und die WANDIL-Produkte kennenzulernen.
www.wandil.de

 

Referentin / Referent: Peter Böhlefeld
Veranstaltungsort: Wandil, Zum Alten Wasserwerk, 99438 Oettern
max. Teilnehmer: 30


Birke, Betula alba - Bewegung, Substanz, Gestalt

Erlebnisseminar im Allgäu

Nummer: 3/18
Status: Bitte schauen Sie in der Beschreibung, an wen Sie sich für eine Anmeldung wenden können, denn die Veranstaltung kann nicht bei GAPiD gebucht werden.
Beginn: 04.05.2018, 15:00
Ende: 06.05.2018, 13:00
Anmeldeschluss: 31.03.2018, 12:00
Ort: Stiefenhofen (Allgäu)
Gebühren: € 210

Im Seminar wechseln sich Pflanzenbetrachtungen (draußen und drinnen), Eurythmie, sowie Geruchs- und Geschmackswahrnehmungen mit Grundlagenthemen ab. Wir möchten gemeinsam Aspekte zur goetheanistischen Pflanzenkunde, zur Bedeutung der Sinne, zu Pflanzensubstanzen und eurythmischer Bewegung vertiefen. Welche Kräfte sind an der Birke in Gestalt und Substanzen wahrnehmbar? Wie begegnen wir diesem Baum, wie er uns? Mit diesen inneren Erlebnissen möchten wir uns dem heilkräftigen Potential der Birke nähern.

Gestaltet durch:
Elvira Baumann-Schenk: Apothekerin, Anthroposophische Pharmazeutik
Ruth Mandera: goetheanistische Botanikerin
Theodor Hundhammer: Heileurythmist mit eigener Praxis in Bern

 

Veranstaltungsort:
Artemisia Kräutergarten in Hopfen und Sonnensaal in Stiefenhofen
88167 Stiefenhofen (Allgäu)

Termin: 4.5.2018, 15.00 Uhr bis 6.5.2018, 13.00 Uhr
Anmeldeschluss: 31.3.2018                           
Kosten:
210.- Euro

Anmeldung:
Bei Elvira Baumann-Schenk, per Tel.: 0 83 80-9 83 98 13 oder Email:
elbaumann@web.de


Anthroposophische Arzneimittel bei Beschwerden der ableitenden Harnwege und gynäkologische Problemen

abgesagt

Nummer: 32/17
Status: Bereits gebucht
Beginn: 05.05.2018, 15:00
Ende: 05.05.2018, 19:00
Anmeldeschluss: 20.04.2018, 12:00
Ort: EUBIOS-Praxis, Poststrasse 4, 18225 Kühlungsborn
Max. Teiln.: 10
Buchungen: 2
Freie Plätze: 8
Gebühren: € 75

Viele Ihrer Patientinnen leiden sporadisch oder immer wieder unter Beschwerden der ableitenden Harnwege und Geschlechtsorgane. Um ihnen wirksam und nachhaltig helfen zu können, erweitern Sie in diesem Seminar Ihr medizinisches Hintergrundwissen und die Kenntnis zu geeigneten Anthroposophischen Arzneimitteln.

Zunächst beschäftigen wir uns mit dem Aufbau der Organe der ableitenden Harnwege und Geschlechtsorgane und betrachten typische Beschwerden und ihre Ursachen aus anthroposophischer Sicht. Anschließend nähern wir durch gemeinsames Erarbeiten und im Vortrag wirksamen Anthroposophischen Arzneimitteln, die Sie in Ihrem Beratungsalltag einsetzen können. Sie lernen äußere Anwendungen wie Kamillen-Sitzbad, Ingwer-Nierenwickel und Senfmehlfußbad kennen, so dass Sie Ihren Patienten die wirkungsvolle und einfache Umsetzung anschaulich vermitteln können.

Indikationen:
Akute und chronische Blasenentzündungen, nervöse Reizblase, Nierenbeckenentzündungen, Senkungsbeschwerden, Inkontinenz, vaginale Infektionen

Substanzschwerpunkte:
Equisetum, Majoran, Eucalyptus, Berberitze
Kupfer, Silber, Solum

Äußere Anwendungen:  
Kamillen-Sitzbad
Ingwer-Nierenwickel
Senfmehl-Fußbad

 

Referentin: Heike Friedländer (Apothekerin und Referentin für Anthroposophische Pharmazie/GAPiD)
Veranstaltungsort: eubios-Praxis, Poststraße 4, 18225 Kühlungsborn
max. Teilnehmer:
10
Zusatzinformationen:
Fortbildungspunkte bei der Apothekerkammer beantragt. 4 Stunden werden für die interne Weiterbildung (GAPID) anerkannt.


Heilpflanzen erleben und anwenden am Beispiel der Korbblütler

Zweitägiger Workshop mit Exkursion

Nummer: 44/17
Status: Bereits gebucht
Beginn: 26.05.2018, 11:00
Ende: 27.05.2018, 13:00
Anmeldeschluss: 12.05.2018, 12:00
Ort: Altenahr (Rheinland-Pfalz)
Max. Teiln.: 18
Buchungen: 13
Freie Plätze: 5
Gebühren: € 160

Die Korbblütler sind die größte Pflanzenfamilie und gelten als Höhepunkt der Blütenpflanzen. Dieser Workshop führt uns gemeinsam in die Natur, wo wir verschiedene Korbblütler aufsuchen (Exkursion). Mit Hilfe mitgebrachter Pflanzen spüren Sie verschiedenen Aspekten der „seelischen Berührung“ nach und lernen, die polaren Prozesse von Verhärtung und Auflösung anhand der unterschiedlichen Gestalten und Substanzen wahrzunehmen. 

Ein Workshop zu Anthroposophischen Arzneimitteln, die Korbblütler enthalten, rundet dieses Seminar ab und zeigt Ihnen die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten in der Apothekenpraxis.
 

Referentin / Referent: Ruth Mandera (Botanikerin), Juliane Riedel (Apothekerin und Referentin für Anthroposophische Pharmazie/GAPiD)
Veranstaltungsort:    Naturschutz-Jugendherberge, Langfigtal 8, 53505 Altenahr
max. Teilnehmer:
18
Zusatzinformationen:Preiswerte Verpflegung in der Jugendherberge möglich, bitte vorab anmelden (über info@gapid.de). Wenige Zimmer in der Jugendherberge vorhanden (über GAPiD reservierbar), Übernachtung im Umkreis von Altenahr möglich (Selbstorganisation). Fortbildungspunkte bei der Apothekerkammer beantragt. 8 Stunden werden für die interne Weiterbildung (GAPID) anerkannt. Bitte mitbringen: wetterfeste Kleidung, Lupe, Taschenmesser, Buntstifte, Schreibmaterial


 


Anthroposophische Arzneimittel bei Erkrankungen des Bewegungsapparates

Kompaktseminar am Abend

Nummer: 49/17
Status: Bereits gebucht
Beginn: 30.05.2018, 17:00
Ende: 30.05.2018, 21:00
Anmeldeschluss: 16.05.2018, 12:00
Ort: Leipzig
Max. Teiln.: 25
Buchungen: 3
Freie Plätze: 22
Gebühren: € 75

Viele Ihrer Patientinnen und Patienten leiden unter Arthritis, Arthrose, Rheuma, Muskelschmerzen, Bandscheibenvorfällen, Gelenkentzündungen oder einem so genannten Tennisarm. Was können Sie empfehlen, um ihnen wirksam zu helfen?

Das Seminar gibt Ihnen zunächst einen Einblick in den Aufbau von Muskeln und Skelett. Ebenso lernen Sie die Krankheitsursachen aus anthroposophischer Sicht kennen. Darauf aufbauend nähern wir uns durch Vortrag und Gruppenarbeit wirksamen Kompositionsmitteln, die Sie in Ihrem Beratungsalltag einsetzen können. Auch das praktische Tun kommt nicht zu kurz: Sie werden selbst eine Stannum-Auflage, Arnika-Dunstwickel und eine Johannisöl-Kompresse anwenden.

Indikationen:
Arthritis, Arthrose, Rheuma, Tennisarm, Muskelschmerzen, Bandscheibenvorfall, Gelenkentzündungen

Substanzschwerpunkte:
Arnika, Stannum, Mandragora, Symphytum, Formica, Disci-Organpräparate

Äußere Anwendungen / vorgestellte Arzneimittel:
Arnika-Dunstwickel, Stannum-Auflage Johannisöl-Kompresse

 

Referentin / Referent: Stefanie Pietschmann (Apothekerin und Referentin für Anthroposophische Pharmazie/GAPiD)
Veranstaltungsort:
Forum für Lebensenergie
Wiebelstr. 4a
04315 Leipzig
Tel./Fax 0341. 6818738
www.forum-fuer-lebensenergie.de

max. Teilnehmer: 25

Zusatzinformationen:
Fortbildungspunkte bei der Apothekerkammer beantragt. 4 Stunden werden für die interne Weiterbildung (GAPID) anerkannt


Anthroposophische Arzneimittel bei Beschwerden der Blase und Nieren

Kompaktseminar am Abend

Nummer: 45/17
Status: Bereits gebucht
Beginn: 06.06.2018, 17:00
Ende: 06.06.2018, 21:00
Anmeldeschluss: 23.05.2018, 12:00
Ort: LaunZanev Privatpraxis, Lindenstraße 4, 99334 Elleben / OT Riechheim
Max. Teiln.: 25
Buchungen: 4
Freie Plätze: 21
Gebühren: € 75

Viele Ihrer Patientinnen leiden sporadisch oder immer wieder unter Beschwerden der ableitenden Harnwege. Um ihnen wirksam und nachhaltig helfen zu können, erweitern Sie in diesem Seminar Ihr medizinisches Hintergrundwissen und die Kenntnis zu geeigneten anthroposophischen Arzneimitteln.

Zunächst beschäftigen wir uns mit dem Aufbau der Organe der ableitenden Harnwege und betrachten typische Beschwerden und ihre Ursachen aus anthroposophischer Sicht. Anschließend nähern wir uns in Gruppenarbeit und im Vortrag wirksamen Anthroposophischen Arzneimitteln, die Sie in Ihrem Beratungsalltag einsetzen können. Sie lernen äußere Anwendungen wie die Eukalyptusöl-Kompresse und die Dampfkompresse mit Schachtelhalm durch eigene Anwendung kennen, so dass Sie Ihren Patienten die wirkungsvolle und einfache Umsetzung anschaulich vermitteln können.

Indikationen:
Blasenentzündung, Nierenbeckenentzündung, Reizblase, Blasenschwäche, Senkungsbeschwerden, Enuresis

Substanzschwerpunkte:
Brassica, Berberis, Senecio, Equisetum, Renes

Äußere Anwendungen:
Ölkompresse mit Eukalyptus
Dampfkompresse mit Schachtelhalm

 

Referentin / Referent: Stefanie Pietschmann (Apothekerin und Referentin für Anthroposophische Pharmazie/GAPiD)
Veranstaltungsort :
LaunZanev Naturheilpraxis & Logopädie und LaunZanev Consulting GbR
Lindenstraße 4
99334 Elleben / OT Riechheim                                                      
Anfahrtsbeschreibung unter
http://www.launzanev.de/kontakt
max. Teilnehmer:
25
Zusatzinformationen:
Fortbildungspunkte bei der Apothekerkammer beantragt. 4 Stunden werden für die interne Weiterbildung (GAPID) anerkannt.


Anthroposophische Arzneimittel bei Beschwerden am Bewegungsapparat

Kompaktseminar am Abend

Nummer: 22/17
Status: Bereits gebucht
Beginn: 13.06.2018, 17:00
Ende: 13.06.2018, 20:00
Anmeldeschluss: 03.06.2018, 12:00
Ort: Kempten (Allgäu)
Max. Teiln.: 20
Buchungen: 8
Freie Plätze: 12
Gebühren: € 65

Beschwerden am Bewegungsapparat sind ein umfassendes Thema, zu dem die Kunden in der Apotheke Rat suchen. Die Anthroposophische Medizin verfügt hierzu über einen großen Schatz an nebenwirkungsfreien Arzneimitteln, die alleine oder auch ergänzend zur schulmedizinischen Behandlung eingesetzt werden können.

Sie lernen in diesem Seminar anhand von zahlreichen Fallbeispielen, wie Sie die vorgestellten Arzneimittel in Ihrer Beratungspraxis einsetzen und sinnvoll miteinander kombinieren können. Praktische Tipps zu äußeren Anwendungen runden das Beratungskonzept ab.

Indikationen:
Gelenk- und Rückenschmerzen, Verspannungen, Arthrose, Kalkschulter

Substanzschwerpunkte:
Arnika, Moor, Alraune, Birke, Zinn, Disci-Präparate

 

Referentin:  Christina Stock (Apothekerin und Referentin für Anthroposophische Pharmazie/GAPiD)
Veranstaltungsort: Die Kolping Akademie, Linggstr. 4, 87435 Kempten, www.die-kolping-akademie.de
max. Teilnehmer: 20
Zusatzinformationen:
Fortbildungspunkte bei der Apothekerkammer beantragt. 3 Stunden werden für die interne Weiterbildung (GAPiD) anerkannt.


Anthroposophisches Verständnis von Echinacea / Metalle und Pflanzen

Ganztägiger Workshop

Nummer: 52/17
Status: Bereits gebucht
Beginn: 16.06.2018, 09:00
Ende: 16.06.2018, 16:30
Anmeldeschluss: 01.06.2018, 12:00
Ort: Stuttgart
Max. Teiln.: 20
Buchungen: 2
Freie Plätze: 18
Gebühren: € 140

In der anthroposophischen Heilpflanzenforschung lassen sich innere Zusammenhänge zwischen der Gestalt der Pflanze und dem Menschen herstellen. Dies wollen wir im ersten Teil des Seminars am Beispiel der drei medizinisch verwendeten Arten von Sonnenhut herausarbeiten: Echinacea pallida, E. purpurea und E. angustifolia. Wie lässt sich ihre unterschiedliche Wirkweise beschreiben?

Im zweiten Teil wenden wir uns Pflanzen zu, die mit den klassischen Planetenmetallen Eisen, Kupfer, Silber, Quecksilber, Gold, Zinn und Blei gedüngt wurden. Sie spielen als Ausgangssubstanzen für anthroposophische Heilmittel eine wichtige Rolle. Wir untersuchen den Duft dieser Pflanzen mithilfe einer speziellen Methode, so dass Sie die Wirkung auf den Organismus selber erfahren und auch den Charakter der Metalle durch eigenes Erleben wahrnehmen können.

Dieses Seminar hat den Charakter eines Workshops. Wir werden viel zeichnen, malen, riechen und schmecken.

Programm:
9:00-10:30
Pause
11.00 bis 12 Uhr
>  Mittag
13:30 bis 14:30
Pause
15:00 bis 16:30 Uhr

 

Referentin / Referent: Torsten Arncken (Agrarwissenschaftler und Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Goetheanum in Dornach/Naturwissenschaftliche Sektion)
Veranstaltungsort:
Bildungshäuser der Diözese Rottenburg-Stuttgart
Kirchlicher Eigenbetrieb
Christkönigshaus
Paracelsusstr. 89

Hohenheim (Stuttgart)

Tel: 0711 / 45 82 82 3
Fax: 0711 / 45 82 82 41
www.christkoenigshaus.de 

 

max. Teilnehmer: 20 (mindestens 10)
Zusatzinformationen:
Fortbildungspunkte bei der Apothekerkammer beantragt. 5 Stunden werden für die interne Weiterbildung (GAPID) anerkannt.


Anthroposophische Arzneimittel für Beschwerden der Schleimhäute

Kompaktseminar am Abend

Nummer: 17/17
Status: Bereits gebucht
Beginn: 18.06.2018, 17:00
Ende: 18.06.2018, 21:00
Anmeldeschluss: 10.06.2018, 12:00
Ort: Dorfstr. 77 85737 Ismaning
Max. Teiln.: 30
Buchungen: 14
Freie Plätze: 16
Gebühren: € 75

Überall im Körper kann es zu Problemen an der Schleimhaut oder an der Haut-Schleimhaut-Grenze kommen. Lernen Sie in diesem Seminar Arzneimittel kennen, die an besonders betroffenen Körperregionen zum Einsatz kommen. Dazu gehören die Mundschleimhaut, das Zahnfleisch, die Augen, die Nase, der Bronchialraum und der Darm sowie der Anus und die Vaginalschleimhaut.

Sie bekommen vertiefende Einblicke in Zusammensetzung und Einsatzgebiete bewährter Arzneimittel. Außerdem erschließen sich Ihnen die besonderen Aspekte der Anthroposophischen Medizin und charakteristische Herstellungsprozesse.

Indikationen:
Aphten, Druckstellen, Parodontose, Bindehautentzündungen, trockene Augen, Gerstenkorn, Schnupfen, Sinusitis, Bronchitis, Heiserkeit, Hämorrhoiden, Fissuren, Rhagaden, wunde Brustwarzen, Entzündungen der Vaginalschleimhaut.

Substanzschwerpunkte:
Berberis, Ratanhia, Calendula, Echinacea, Argentum, Stibium, Pyrit, ätherische Öle

Anthroposophische Therapie: Heileurythmie mit Monica Campion (Heileurythmistin)

 

Referentin / Referent:Birgit Emde (Apothekerin und Referentin für Anthroposophische Pharmazie/GAPiD)
Veranstaltungsort: Rudolf-Steiner-Schule Ismaning, Dorfstr. 77, 85737 Ismaning
max. Teilnehmer: 30
Zusatzinformationen:
Fortbildungspunkte bei der Apothekerkammer beantragt. 4 Stunden werden für die interne Weiterbildung (GAPID) anerkannt.


Anthroposophische Arzneimittel bei Beschwerden am Bewegungsapparat

Kompaktseminar am Abend

Nummer: 25/17
Status: Bereits gebucht
Beginn: 21.06.2018, 17:00
Ende: 21.06.2018, 20:00
Anmeldeschluss: 11.06.2018, 12:00
Ort: Nürnberg
Max. Teiln.: 20
Buchungen: 6
Freie Plätze: 14
Gebühren: € 65

Beschwerden am Bewegungsapparat sind ein umfassendes Thema, zu dem die Kunden in der Apotheke Rat suchen. Die Anthroposophische Medizin verfügt hierzu über einen großen Schatz an nebenwirkungsfreien Arzneimitteln, die alleine oder auch ergänzend zur schulmedizinischen Behandlung eingesetzt werden können.

Sie lernen in diesem Seminar anhand von zahlreichen Fallbeispielen, wie Sie die vorgestellten Arzneimittel in Ihrer Beratungspraxis einsetzen und sinnvoll miteinander kombinieren können. Praktische Tipps zu äußeren Anwendungen runden das Beratungskonzept ab.

Indikationen:
Gelenk- und Rückenschmerzen, Verspannungen, Arthrose, Kalkschulter

Substanzschwerpunkte:
Arnika, Moor, Alraune, Birke, Zinn, Disci-Präparate

 

Referentin:  Christina Stock (Apothekerin und Referentin für Anthroposophische Pharmazie/GAPiD)
Veranstaltungsort: Akademie Caritas-Pirckheimer-Haus, Königstraße 64, 90402 Nürnberg, akademie@cph-nuernberg.de
max. Teilnehmer: 20
Zusatzinformationen:
Fortbildungspunkte bei der Apothekerkammer beantragt. 3 Stunden werden für die interne Weiterbildung (GAPID) anerkannt.


Impressum