Anthroposophische Arzneimittel bei Beschwerden am Bewegungsapparat (Ulm)

Montag, 27. November 2017 - 18:00 bis 21:00

Seminarreihe 2017 in Ulm

 Anthroposophische Arzneimittel in der Selbstmedikation

 

Referentin: Christina Stock (Apothekerin und Referentin für Anthroposophische Pharmazie/GAPiD)

Anmeldung: online buchen (unten auf "Buchen" klicken) oder über das Sekretariat

Zertifizierung: beantragt

Indikationen: Gelenk- und Rückenschmerzen, Verspannungen, Arthritis, Arthrose,
Sehnenscheidenentzündung, Kalkschulter
Heilpflanze/Substanz: Moor, Alraune, Birke, Arnika, Kupfer
Äußere Anwendungen: Salbenlappen

In den Seminaren werden typische Indikationen vorgestellt und deren Behandlungsmöglichkeiten mit Anthroposophischen Arzneimitteln und äußeren Anwendungen besprochen. Sie erfahren dabei nicht nur, welche Arzneimittel empfohlen werden können, sondern auch wie diese unter dem erweiterten Gesichtspunkt der Anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis heilend wirken.

Anthroposophische Arzneimittel bei Beschwerden am Bewegungsapparat
Ob Knie, Hüfte, Schulter, Rücken oder Finger: Gelenkbeschwerden kennen die meisten Menschen über 50 Jahre, viele auch schon früher. Doch COX-Hemmer und Steroide sind keine Dauerlösung. Die Anthroposophische Medizin bietet hier gute Ergänzungen, die darin ansetzten, die Problematik dauerhaft wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Nummer
25/16
Status
Abgesagt
Anmeldeschluss
26.11.2017, 23:59
Leitung
Christina Stock
Veranstalter
Ort
TFU Gründer-Zentrum, Raum 107, Marlene-Dietrich-Straße 5, 89231 Neu-Ulm
Gebühren
€ 65 pro Person*
GAPiD Mitglied (-€ 15)
Bei Buchung aller drei Seminare (-€ 15)
Bei Buchung aller drei Seminare als Mitglied (-€ 25)
Kontakt